Schlagwort-Archiv: häuser

Urbanes Leben

Unter dem Eindruck von privatisierten Einkaufsmeilen, von ´urban sprawl´ und ´Schrumpfung´ ist erneut ins Bewußtsein gerückt, daß die räumlichen Gebilde der Stadt Ausdrucks- und Gestaltungsmittel zugleich sind. Peripherien, Unorte und Zwischenräume finden stärkere Beachtung. Doch geht diese Aufmerksamkeit nicht nur auf tatsächliche Entwicklungen des Stadtraums zurück. Wirksam ist hier auch eine Entwicklung in der wissenschaftlichen Diskussion, die bereit ist, die heutige Stadt nicht mehr in dem alten Gegensatz zum Land und damit als geschlossene Einheit zu verstehen. Der Gegenstand ´Stadt´ benötigt den Blick auf solch aktuelle Situationen, um zu neuen Fragen und Ansätzen auch in historischer Perspektive zu gelangen. Das Wissenschaftliche Netzwerk wendet sich dabei der Stadt als Ordnung von Raum zu, um die Bedeutung des Bauens und Gestaltens wieder stärker ins Recht zu setzen. Architektur in ihrer Zwecksetzung und Materialität wird hier als “Herstellungskunst” (Waldenfels) verstanden, die in ihrer spezifischen Gestaltung und im Gebrauch soziale und symbolische Energien freisetzt.