Tagungen

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Aufsicht – Ansicht – Einsicht

Neue Perspektiven auf die Kartographie an der Schwelle zur Frühen Neuzeit

Internationale und Interdisziplinäre Tagung

Casino des IG Farben – Gebäudes, Raum 1.801

Grüneburgplatz 1

7.- 9. September 2006

 

Donnerstag, 7. September 2006

 

10.30 Reinhard Glasemann

Geodätische Instrumente im Historischen Musem

(Führung im Historischen Museum der Stadt Frankfurt)

            

13.30  Eröffnung und Einführung (Campus Westend)

14.00 – 17.30

Sektion I: Expansion

Moderation: Susanna Burghartz

 

Jörg Dünne

Frühe portugiesische Reiseberichte und Karten zwischen Raumkalkül und Raumsymbolisierung

Eva-Maria Stolberg

Von der “fremden Tartarei” zur russischen Kolonie “Sibirien”. Wandel der westeuropäischen und russischen Raumvorstellungen im Zuge der neuzeitlichen Kolonialexpansion Russlands

Bernhard Klein

„Das ozeanische Gefühl“: Navigation, Seekarten und Die Lusiaden von Camões

Alistair Maeer

Charting England’s Atlantic: The Thames School of nautical cartography and the Americas in the 17th century

 

18.00

Öffentlicher Abendvortrag

Patrick Gautier-Dalché

La construction des représentations cartographiques aux XIVe- XVe siècles : une opération rationnelle et critique

Moderation: Felicitas Schmieder

 

 

Freitag, 8. September 2006

9.30 – 13.15

Sektion 2: Konfessionen/Religion

Moderation: Gisela Engel

 

Axelle Chassagnette

Biblische Kartographie in Wittenberg, 1520-1560

Maike Sach

Kartographie als Verlustbeschreibung und Appell: Die Carta marina des Olaus Magnus von 1539 als Beitrag im Ringen um die Einheit der Kirche

Karen Pinto

Form and Function: The Mediterranean in the Medieval Islamic Cartographic Imagination

Ute Schneider

“Randerscheinungen”

 

 

15.00 – 18.30

Sektion 3: Weltbilder von Apple

Das neue iPhone 6 ohne Vertrag

Moderation: Ingrid Baumgärtner

Apple bringt ein neues Smartphone auf den Markt. Welche Features hat es und zu welchem Preis kann man es kaufen?
Alle Infos gibt es unter http://www.iphone6ohnevertrag.de/

Reinhard Krüger

Globus Terrae und Mappa Mundi: zwei verschiedene semiotische Systeme der Erdrepräsentation in Mittelalter und Früher Neuzeit

Laura Federzoni

The Geographia of Ptolemy between the Middle Ages, the Renaissance and beyond

Angelo Cattaneo

Fra Mauro’s mappamundi (c. 1450) in the context of Fifteenth century Venetian culture

Ulrike Ilg

Das Kostümbuch als Ort der Begegnung von Ethnographie und Kartographie

 

 

Samstag, 9. September 2006

 

9.00 – 13.15

Sektion 4:  Herrschaft und Raum

Moderation: Felicitas Schmieder

 

Ludolf Kuchenbuch und Uta Kleine

Graphische Repräsentation ländlicher Herrschaftsräume im späteren Mittelalter (12.-14. Jh.)

Nathalie Bouloux

Percevoir et représenter le territoire (XIVe-XVe siècles)

Johannes Süßmann

“Kartensorten”. Typologie der kartographischen Landschaftsdarstellungen im Fürstbistum Würzburg

Michael Rothmann

Grenzerfahrungen und Grenzsetzungen im Medium der Geleitskarten (1400-1600)

 

 

14.30 – 17.00

Sektion 5: Technik und Raum

Moderation: Tanja Michalsky

 

Burghart Schmidt

Stadt, Land, Fluß: Die kartographische Überlieferung norddeutscher Hansestädte in der Frühen Neuzeit

Christoph Bartels

Vermessungswesen, Karten und Pläne im Montanwesen an der Wende zwischen Mittelalter und Neuzeit: Kontinuitätslinien und Entwicklungstendenzen

Marion Hilliges/ Gisela Leisse

Der Stadtgrundriß als Repräsentation in der Frühen Neuzeit / Praktische Geometrie im Städtebau der Frühen Neuzeit

 

17.00

Abschlußdiskussion 

Gefördert von der DFG. Mit freundlicher Unterstützung durch die Sponholz-Stiftung, Historiae Faveo und die Cellini-Stiftung.